News 14.05

Absolventen feiern Abschluss ihrer Ausbildung

31.08.2014

Ende August wurden 51 neue Pflegende der Akademie St. Franziskus in Lingen nach erfolgreicher Abschlussprüfung in ihre neuen Wirkungskreise verabschiedet. Zusammen mit Vertretern der ausbildenden Einrichtungen der Alten- und Gesundheits- und Kinder-/Krankenpflege, Vertretern der Gesellschafterversammlung der Akademie und des Beirates , Eltern und Freunden feierten 51 strahlende frisch examinierte Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen sowie Gesundheits- und Krankenpfleger/innen dieses Ereignis mit einem Dankgottesdienst in der St. Bonifatius Kirche. Der von den Auszubildenden vorbereitete und unter der Liturgischen Leitung von Pater Xavier Varkey und Frau Pastorin Christiane Ewert stehende Wortgottesdienst widmete sich dem Thema Zeit.

Abschlussprüfung

Foto: Die 51 Absolventen aus den drei Bildungsgängen Altenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege

Im Rahmen der anschließenden Abschlussfeier in die Gaststätte Klaas-Schaper in Lingen überreichte die Geschäftsführerin und Leiterin der Akademie St. Franziskus Dr. Gabriele Weglage den Absolventinnen und Absolventen im Rahmen einer offiziellen Feier die Zeugnisse und die Urkunden zur Führung der Berufsbezeichnung. Dr. Weglage griff das Abschlusslied des Wortgottesdienstes, Auf uns von Andreas Bourani, auf und gratulierte mit versammeltem Kollegium der Akademie mit den geladenen Gästen den Examinierten.

Die Abschlussreden der Absolventinnen und Absolventen machten deutlich, dass diese in den vergangenen drei Jahren von einem Lernzuwachs profitiert haben. So seien sie jetzt in der Lage, in permanent wechselnden Situationen wissenschaftsorientiert zu arbeiten, praxisbezogen und individuell zu planen und innovativ zu denken. Neueste pflegewissenschaftliche und medizinische Erkenntnisse können nun nach der dreijährigen Ausbildung umgesetzt werden. Dies sei auch notwendig, um sich in den künftigen Arbeitsbereichen erfolgreich im Spannungsfeld von Humanität, Qualität und Wirtschaftlichkeit positionieren zu können. Gut vorbereitet kann so in den neuen Lebensabschnitt gestartet werden.


zurück zur Seite NEWS